Cross Country Poolparty und jeder menge neuer leute

Hi meine lieben

Ja in den letzten 3 Tagen ist wirklich viel passiert am Mittwoch war das erste CrossCountry Training (mehr dazu gleich) davor sind wir noch nach Perryville gefahren ,das liegt schon in MO ( Mousouri) , und haben dort Chinesisch gegessen besser gesagt Chinesisches Buffeet .Wer mich kennt weiß wie sehr ich chinesisches Essen liebe und wer mich kennt weiß auch das ich chinesisches buffeet noch viel lieber mag^^

ALL YOU CAN EAT naja ich will ja jetzt nicht ausschweifen dumdidumdidum

 

Ja danach gings noch schnell in den wallmart ich sag nur ouf des ist echt heavy was du dort alles kaufen kannst und die größen sind auch heavy wenn du dann nähmlich mal neben ner 6 liter milch flasche stehst kriegste erstmal voll den lachanfall (wie viele kühe wohl für eine so ne flasche gemolken werden müssen?). Ja dort hab ich mir dann noch ein Handy für die USA gekauft was wirklich nicht teuer war ja und dann gings ab nach Hause und umziehen für Cross Country.

Ja also heim umgezogen ab in den Wagen und erstmal verzweifelt nach Cohen gefahren (Sportplatz 1,5 Meilen von chester) aber da war keiner also mitlerweile 2 vor 7 (um 7 beginnt das training)  also mal zur Highschool schauen und  tatsächlich da waren sie also schnell ausgestiegen hallo zu Chad gesagt und zum Couch gegangen der mal so nebenbei bemerkt auch mein Physik lehrer wird.

Ja dann erstmal Scretschen (Mum wird sich hier jetzt schon mal denken oh mein gott robert und scratschen^^) ja war sogar ganz ok und dann noch den formalen kram erledigen . ja dann gings los 5 runden um das ganze Sportfeld (schätzungsweise 1.6 Meilen oder so aufjedenfall war ich von mir elbst schon ein bisschen überrascht mir gings gut ich war ok und 5ter .lol ich fands toll und das wars auch.(Für alle die nicht wissen was Cross counntry is Cross Country ist joggen durchs land hügel hhoch wieder runter etc. ein normaler kurs geht ca 3 Meilen (4,5 Kilometer)) 

Ja dann waren wir fertig .Chad dann so ok alle man zu mir in den pool. Gesagt getan Chad hat uns dann noch schnell heimgefahren dann sind wir umziehen gegangen und ab in den Pool.

War wircklich voll lustig und ein haufen von den leuten ham mich an leute in deutsschland b.z.w österreich erinnert z.b  Loren is genauso wie Andrea in Österreich (redet viel macht dauernd scherze und naja egal...^^)  Ja halt Pool Musik viel reden war lustig irgendwann wurdes kalt und dann raus nch ein paar Pizzarollen gemapft und dann heim, um 10 waren wir dann daheim nur noch ab ins bett

Nächster Tag ja gestern dann erstmal Rasen gemäht und zu so nem Jahresdings ins Haardees wo es dann gratis frühstück und essen gab mittags waren wir da auch und ja dann wieder CrossCountry diesesmal 2.4 Meilen wobei wir alle nach 1.3 Meilen ne pause machen durften ja war cool und die sind alle auch voll nett , 

Ja dann hat uns Hanna heimgefahren und dort dann pizza gemapft und noch ne Komödie mit Gene geguckt und dann ab ins bett ja und heute hab ich bis jetzt noch net viel zu stande gebracht auser gebügelt mal schauen was heute ansteht 

Viele Grüße an alle

I Love u Guys

Euer Robert

14.8.09 17:36, kommentieren

Werbung


Miles ist da

Ja am Montag war dann alles realativ heaktisch erstmal mussten wir herausfinden wann die metrolink fährt (u-bahn nach St.Louis) und ja da sind wir dann draufgekommen das wir zu ner anderen Station als der wo wir sonst hinfahren fahren dann mussten wir die online suchen etc.

Naja dann wars endlich soweit es war 5 p.m wir sind losgefahren nach fairview hights wo wir dann erstmal noch schnell ein bischen pasta gegessen haben. Ja dann ab in die Metrolink und ab nach St Louis . In der Bahn ist uns dann noch spontan eingefallen OHHH Wir müssen umsteigen also das auch noch schnell gemeistert und dann ab zum airport dort haben wir dann gleiche noch die area rep getroffen (die Frau die mich betreut wenns stress gibt etc. ) ja dann hab ich mich mit der noch unterhalten und dann kam Miles . Der arme war total fertig und gestresst naja also dann wieder in die Metrolink und heim mitm auto wir waren alle so fertig als wir dann um 12 uhr irgendwann doch zuhause waren. 

Am nächsten Tag dann erstmal bios 9 schlafen und dann unter die dusche ja dann ehm ne kleine Rundfahrt mit Miles dann haben wir das WLAN eingerichtet und ja ehm Abends dann schnell nach MO was essen ja dann noch nen Film angeguckt und ins bett ja

soweit so gut heute gehts dann abends wahrscheinlich zum erst cross country training ahh was ich vergessen hab wir waren gestern auch noch in der schule und haben schedule gemacht ich bin zu frieden . 

Ja heute dann cross country und tschad wollte noch irgendwo mit uns hin mal schauen ob wir dürfen Gene scheint letztes Jahr ein paar schlechte erfahrungen gemacht zu haben naja wir werden sehen 

Mir gehts immer noch gut also 

Bussi an alle 

Robert

12.8.09 16:22, kommentieren

Miles ist da

Ja am Montag war dann alles realativ heaktisch erstmal mussten wir herausfinden wann die metrolink fährt (u-bahn nach St.Louis) und ja da sind wir dann draufgekommen das wir zu ner anderen Station als der wo wir sonst hinfahren fahren dann mussten wir die online suchen etc.

Naja dann wars endlich soweit es war 5 p.m wir sind losgefahren nach fairview hights wo wir dann erstmal noch schnell ein bischen pasta gegessen haben. Ja dann ab in die Metrolink und ab nach St Louis . In der Bahn ist uns dann noch spontan eingefallen OHHH Wir müssen umsteigen also das auch noch schnell gemeistert und dann ab zum airport dort haben wir dann gleiche noch die area rep getroffen (die Frau die mich betreut wenns stress gibt etc. ) ja dann hab ich mich mit der noch unterhalten und dann kam Miles . Der arme war total fertig und gestresst naja also dann wieder in die Metrolink und heim mitm auto wir waren alle so fertig als wir dann um 12 uhr irgendwann doch zuhause waren. 

Am nächsten Tag dann erstmal bios 9 schlafen und dann unter die dusche ja dann ehm ne kleine Rundfahrt mit Miles dann haben wir das WLAN eingerichtet und ja ehm Abends dann schnell nach MO was essen ja dann noch nen Film angeguckt und ins bett ja

soweit so gut heute gehts dann abends wahrscheinlich zum erst cross country training ahh was ich vergessen hab wir waren gestern auch noch in der schule und haben schedule gemacht ich bin zu frieden . 

Ja heute dann cross country und tschad wollte noch irgendwo mit uns hin mal schauen ob wir dürfen Gene scheint letztes Jahr ein paar schlechte erfahrungen gemacht zu haben naja wir werden sehen 

Mir gehts immer noch gut also 

Bussi an alle 

Robert

12.8.09 16:22, kommentieren

Melone mit Salz

HAha also entwahrung Koffer ist aufgetaucht und wurde mir gestern auch gebracht so gegen ehm 6p.m da waren wir aber mexecan food essen von dem her aber alles ist da und auch Gastgeschenke sind unbeschadet angekommen . Ja sonst war gestern noch ganz cool weil Tschad ( der Sohn von Bekannten von Gene) mich dann noch mit zu den Pferden genommen hat er ist 17 und dieses Jahr dann Senior war ganz nett es waren drei Pferde Sugar  Sharp und ...(Namen vergessen ) . War echt voll toll und vieleicht sitze ich ja bald mal wieder auf einem Pferd wer weiss. Ja dann sind wir auch noch rein zu der Dame der die Pferde gehoeren die war auh voll nett und hat uns gleich Wassermelone angeboten dann fragt sie mich "Robert do you need salt to your melon" und ich halt erstmal "Salt to my Melon???"  war erst sichtig perplex dann hab ich nur noch lachen muessen und sie auch aber des machen die hier wircklich ich habs dann auch probiert und ich muss sagen es hat was schmeckt gut also probierts mal aus.

Ja dann bin ich mit Tschad noch ein wenig durch die Gegend gefahren und er hat mir alles erklaert war echt voll toll. Dann gings noch schnell zu seiner Family (sein Dad heisst auch Robert war lustig) die mich auch gleich voll herzlich willkommen geheissen haben und ausgefragt haben ja und  dann gingsd wieder zu Gene dann schnell ins Bett und heute holen wir Miles ab (der Chinese der noch hinzukommt freu mich schon voll)

 

Ach ja was ich vergessen hab heute als ich rausgeschaut hab habe ich meinen ersten Kolibri gesehen

 

 

Gruesse aus AMERIKA \

Robert

10.8.09 16:04, kommentieren

Endlich in den USA

Jetzt war es also so weit gestern ging  es los ich flog in die USA alles begann um 4 Uhr bei mir Daheim ersteinmal aufstehen duschen Koffer ins Auto schleppen etc...

Dann also losfahren ab nach Muenchen wo ich mich nach einer kleinen Verabschiedung dann durch die Passkontrollen und den Zoll gekaempft hab und dann nur noich auf emienm Flug gewartet habe alles war total toll und aufregend es war zwar nicht mein erster Flug( bin schon glaub ich 20 oder 25 mal geflogen ) aber es ist immer wieder aufregend). Von Muenchen ging es dann weiter nach Duesseldorf wo ich dann mein Visum voryeigen musste um in den USA bereich zu kommen (war kein Problem)

Ja d ahba ich dann auch schon jemanden von meiner "Gruppe" gesehen die dann auch mit mir zu meinem Zielflughafen geflogen ist aber davor ging es erst noch nach Chicago also wieder eein in die Luftansa Maschine (FILME GUCKEN) dort dann 9 Stunden und dann endlich in CHicago. Als ich dann ausstieg hab ich erstmal nen Hitzeschlag bekommen 33 Grad feucht hab mich wie in den Tropen gefuelt war richtig heiss. Doch dann zum Glueck wieder in die teperierte Halle . Ja dort dann erstmal durch die IMmmigration mit Anika die andere ATS die aucxh nach St Louis musste und des anderen Maedels die auch in meienr Gruppe waren ja dann noch schnelle in Formular ausgefuellt Fingerabdrueke genommen Koffer ausgecheckt durch den Zoll Koffer wieder eingecheckt . (In der Zwischenzeit hab ich glaub ich 10 mal versucht daheim anzurufen aber die dummen Telefone haben mich nicht gelassen jaa dann eben  jetzt so) Dann Terminal gewechserlt wieder ins Gate durch die Securitz durch dann gewartet bis zum boarding ja und dann waren wir schon wieder im Flugzeug richtung Louis . (Ps zwischen drinn  hab  ich mein erstes American Sandwich gegessen DAS SCHMECKT SOOOOO GEIL aba nur so nebenbei``)

Ja wir sassen dann  in Flugzeug mit ner Stuatdess die naja ehm ich glaube 10 Tonnen glaenzenden Lipglass drauf hatte und uns immer anlaechelte und meinte "If Zou want something just ask" war aber ein ganz angenehmer Flug mit eiener schoenen kleinen American Airlines Maschine .Ja kaum waren wir oben gings auch schon wieder runter und ich war in St Louis . Also schnell raus aus dem Flugzeug und wieder in die Arrival Hall.

Ja und da hab ich dann auch schon GENE gesehen der ganz relext (ein bischen auser Atem dastand und auf mich wartete) ja nach nem schnellen How are u und How was the flight sind wir dann zum Gepaeck abholen gegangen und ham nach kurzem meienn ersten Koffer gefunden (Hardschale ) und dann verzweifelt nach dem 2. gesucht naja er kam nicht und auch bei der naechsten Maschine war er nicht dabei also zu dem Gepaeck office und verrmisstenmeldung machen gesagt getan da hingelaufen n adresse aufgegeben und ja dann errstmal ticket fuer die Bahn gekauft und zum Auto gefahren .

Ja ok dann waren wir beim Auto ES WAR SO SCHWUEL ein wahnsins auto weriss lederbezuege und vorallem KLIMAANLAGE an dem Tag meien Rettung ja also den EInen koffer eingeladen und erst mal losgefahren zu nem FAST FOIOD RESTAURANT wo ich dann erstmal n paar Pommes und so geschreddert hab wobei ich mein erstes getraenk kurzer Hand wegschuetten musste weil cih nur Zucker geschmeckt habe und mir dann einfach was anderes eingeschenkt hab eaba sonst wars ok.

Ja dann weiter nach Chester dabei natuerlich immer mit Gene geredet war aber ganz ok und ja dann waren wir in Chester und ich erstmal Duschen und Zimmer beziehen und nur noch schlafen .\

 

 

 

Ja und dann heut e ehm um 11 bin ich aufgewacht erstmal haeftigst begruesst von Buster (Hund) und Cheba (Katze) dann runter geganen und erstmal hallo sagen dann spontaner Nasenblutanfall`` wie immer halt und dann Koffer auspacken. Dann schnelll noch beim Gepaeck tzpen anrufen aba der hat irgendwie gemeint wenn sies mir vorbei bringen dann zwischen 1 und 4 (jetyt is es 2 .30 p.m ) naja mal schauen dann ham wir noch ne kleien rundfahrt durch cheste r gemacht war voll nett und cool ich sag nur 4 gefaenngnisse 1 wallmarkt e3 banken 1 popezeshop ein goulfcourse 4 basketball pkaces 5 schools 1 hotel ... so viel aufjedenfall coo.l \

 

Ja gene hat auch gemeint merine familz duerfte mich mal besuchen kommen etc was voll cool is und so weiter naja ich mach jetyt mal schluss (ps wenn mein z mal ein y is dann net wunder ich sag nur amerikanische Tastatur )

 

 

Also im grossen und ganzen GEHTS MIR SUPER und gruesse an daheim

 

Robert

1 Kommentar 9.8.09 21:29, kommentieren

Die Nacht wird langsam zum Tag

Langsam ist es so weit die Abschlussparty vorbei Verwandte besucht Koffer (fast) gepackt und Freunde geknuddelt in 5 Tagen ,10 Stunden und 45 minuten fliegt mein erster Flieger nach Düsseldorf dann gehts weiter nach Chicago und von dortaus nach St Louis wo mich Mr. Baughman dann abholt vondort aus dann noch 1 ert halb Stunden nach ....(wird mal nicht genannt) wo ich  dann 10 Monate meines 15 jährigen Lebens verbringen werde wünscht mir Glück

 

Grüße Robert

2.8.09 22:11, kommentieren

Die Nacht wird langsam zum Tag

Langsam ist es so weit die Abschlussparty vorbei Verwandte besucht Koffer (fast) gepackt und Freunde geknuddelt in 5 Tagen ,10 Stunden und 45 minuten fliegt mein erster Flieger nach Düsseldorf dann gehts weiter nach Chicago und von dortaus nach St Louis wo mich Mr. Baughman dann abholt vondort aus dann noch 1 ert halb Stunden nach ....(wird mal nicht genannt) wo ich  dann 10 Monate meines 15 jährigen Lebens verbringen werde wünscht mir Glück

 

Grüße Robert

1 Kommentar 2.8.09 22:11, kommentieren